Weihnachtsfeier der Hubertusschützen

Am frühen Abend traf sich die Schützenfamilie zu ihrer Weihnachtsfeier im Schützenhaus. Die Begrüßung nahm Schriftführerin Stefanie Anald vor.

Im besinnlichen Teil lauschte man ganz gespannt dem Rollenspiel „Nikolaus und Klaubauf“ und hörte man von der „Weihnachtsmaus“, die das Weihnachtsgebäck verschwinden ließ und von Evi’s „Briafal ans Christkind“. Was man sich von Weihnachten wünsche – nämlich eine glückliche, gesunde Familie und strahlende Kinderaugen und wie es früher an Weihnachten war, wurde ebenfalls vorgetragen.
Annemarie, Luisa, Niklas und Bene umrahmten die „staade Stund“ feierlich mit Musik.
Niklas Fischer bedankte sich im Namen aller Jungschützen bei den Trainern Klaus Meyerl, Wast Anald, Roland Salzberger und Hannes Wittmann, die sich immer für sie Zeit nehmen, ihnen viel über den Schießsport beibringen und mit ihnen viel unternehmen und überreichte Jedem ein Geschenk. Auch Stefanie Anald bedankte sich bei Allen, die heute den besinnlichen Teil mitgestaltet haben, die Gebäck mitgebracht haben und beim Aufbau und dekorieren mitgewirkt haben.

Im Anschluss an das gemeinsame Abendessen überreichte 2. Schützenmeister Franz Steinbauer Geschenke an die Jungschützen. Im vergangenen Jahr erhielt man von der Gemeinde Wallersdorf und von der Gesellschaft Frohsinn Spenden für die Jugendarbeit und diese möchten man natürlich auch 1:1 weitergeben.
So erhielten die Jungschützen eine neue Luftpistole und der erfolgreiche Tontauberer und Kaderschütze Nico Schwarzländer einen Geldbetrag für Munition. Franz Steinbauer wünschte allen weiterhin viel Erfolg und Spaß am Schießsport.
Dritter Schützenmeister Franz Sixt versteigert den Gipfel des Christbaums mehrmals und die Vereinskasse „klingelte“.
Bei Glühwein und Gebäck saß man gemütlich beisammen und startete in die Vorweihnachtszeit.

Dank der Jungschützen an das Trainerteam

Geschenkübergabe

Versteigerung des Gipfels

Gemütliches Beisammensein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.